Moin, Moin, herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie herzlich auf meiner Homepage und freue mich sehr über Ihr Interesse. Als schleswig-holsteinischer CDU-Europaabgeordneter ist es mir ein wichtiges Anliegen, Sie auf diesen Seiten über meine parlamentarische Arbeit und das breite Spektrum europapolitischer Themen zu informieren. Ich hoffe, Ihnen damit Europa auch ein Stück näher bringen zu können.

Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe zugleich, für Sie und unser Land schleswig-holsteinische und deutsche Interessen in Europa zu vertreten. Meine Arbeit als Abgeordneter bedeutet für mich, an parlamentarischen Entscheidungen mitzuwirken und politische Entwicklungen in eine erfolgreiche Richtung zu steuern.

Neben der Information soll meine Homepage aber auch der Kommunikation dienen. Europa lebt nicht nur vom Engagement des Politikers, sondern auch vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Ich lade Sie daher ein, mir Ihre Fragen, Ihre Informationswünsche, aber auch Ihre Kommentare und Kritik mitzuteilen. Gern können Sie mich auch auf Facebook besuchen.

Viel Spaß bei Ihrem sicherlich interessanten Ausflug nach Europa.

Ihr Europaabgeordneter
Reimer Böge

Neue Impulse für den grenzüberschreitenden Online-Handel

Die EU-Kommission will den Online-Handel ankurbeln und dazu gegen Geoblocking vorgehen, die grenzüberschreitende Paketzustellung erschwinglicher gestalten und für einen besseren Schutz der Verbraucher sorgen. Dazu hat sie heute drei Gesetzesvorschläge unterbreitet. „Allzu oft sind Menschen von den besten Online-Angeboten abgeschnitten oder entscheiden sich gegen Einkäufe im Ausland. Dies hat damit zu tun, dass die Zustellpreise zu hoch sind oder dass sich die Verbraucher Sorgen machen, wie sie ihre Ansprüche geltend machen können, wenn etwas schief geht. Wir streben eine Lösung für diese Probleme an“, sagte Vizepräsident Andrus Ansip.

Reimer Böge zu dem von "Greenpeace" veröffentlichten Verhandlungsstand des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA (TTIP)

Zu dem von "Greenpeace" veröffentlichten Verhandlungsstand des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA (TTIP) erklärt der schleswig-holsteinische CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge: "Manche Schlagzeilen, die Greenpeace heute mit seiner Veröffentlichung von Dokumenten aus den laufenden Verhandlungen zu TTIP losgetreten hat, sind ein Sturm im Wasserglas! Ich verurteile diese Vorgehensweise ausdrücklich, weil hier wieder einmal –wie so oft von Greenpeace- unnötige Ängste in der Bevölkerung geschürt werden. So wird der Eindruck erweckt, die Papiere würden ein Verhandlungsergebnis wiedergeben. Dem ist aber nicht so! Die Papiere legen lediglich die Verhandlungspositionen beider Seiten dar. Verhandlungspositionen sind aber noch kein Verhandlungsergebnis! Weiterlesen…

Reimer Böge fordert Landesregierung zur Nutzung von EU-Fördergeldern für Projekte zur Flüchtlingsintegration auf

"Die Integration der Flüchtlinge eröffnet Schleswig-Holstein mittelfristig große Chancen auf nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung. Zunächst bedarf es allerdings erheblicher Anstrengungen, um die mit der Integration einhergehenden Herausforderungen zu bewältigen. Bereits heute gibt es im Land viele ehrenamtliche Projekte, die dringend finanzielle Unterstützung benötigen. Die Landesregierung sollte daher auch einen Teil der EU-Fördergelder nutzen, um die notwendige Finanzierung bereitzustellen", fordert der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete und Haushaltsexperte Reimer Böge. Weiterlesen…

Abschluss der CETA-Verhandlungen: Umfassendes Abkommen mit modernem Investitionsschutz wird europäischen Wohlstand nachhaltig stärken

Zum gestern bekanntgegebenen Abschluss der 18-monatigen formaljuristischen Prüfung des kanadisch-europäischen umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) sagte der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Reimer Böge: "Die sechsjährigen Verhandlungen zwischen der EU und Kanada haben sich gelohnt: das bisher umfassendste von der EU geschlossene Handelsabkommen ist modern und ausgewogen. Es wird der europäischen Wirtschaft jährliche Zuwächse von bis zu 11,6 Mrd. EUR bringen, von denen insbesondere der Mittelstand profitieren wird. Der Verhandlungsabschluss erfüllt alle vom Europäischen Parlament angelegten Anforderungen und nimmt damit Modellcharakter für künftige Abkommen wie das geplante TTIP-Abkommen mit den USA ein. Damit sich die Vorteile schnell enthalten können, sollte CETA nun zügig vom Europäischen Parlament und den Mitgliedstaaten ratifiziert werden." Weiterlesen…

CDU-Europapolitiker fordern krisenfeste Energieunion

Der CDU-Bundesfachausschuss Europapolitik setzt sich mit dem Beschluss „Mehr Europa in der Energiepolitik“ für eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energieversorgung ein. „Grundvoraussetzung für unsere heutige Art zu leben ist, dass wir genau eine solche Energieversorgung gewährleisten“, betont Elmar Brok, Vorsitzender des Bundesfachausschusses.

Böge: "Deutsche Hilfszusagen für Syrien setzen starkes Signal, internationale Partner müssen nachziehen"

"Mit der erheblichen Aufstockung der deutschen Beiträge zu den internationalen Hilfsorganisationen zeigt die Bundesregierung Verantwortung und nimmt zudem eine Führungsrolle in der 'Koalition der Willigen' ein. Ich bin froh, dass Deutschland seinen Beitrag zur Stabilisierung der humanitären Lage in Syrien mehr als verdoppelt. Die Krise gebietet es, dass andere Länder diesem positiven Beispiel folgen und ihr finanzielles Engagement ebenfalls deutlich ausweiten", kommentierte der EU-Haushaltsexperte Reimer Böge (CDU) die Zusage von 2,3 Mrd. EUR durch Bundeskanzlerin Angela Merkel im Vorfeld der heute startenden Syrien-Geberkonferenz in London. Weiterlesen…

UN-Vorschläge zur Beseitigung der Finanzierungslücke bei humanitärer Hilfe weisen in richtige Richtung

Zu dem am Wochenende von der UN vorgelegten Expertenbericht mit Vorschlägen zur Beseitigung der Finanzierungslücke bei der humanitären Hilfe sagte der schleswig-holsteinische EU-Haushaltsexperte Reimer Böge: "Durch die Finanzierungslücke von über 50 % bzw. 15 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr wurden die Schwächen des aktuellen UN-Finanzierungsmodells deutlich offenbart: aufgrund unzureichender und verspäteter Mittelzusagen wird das ohnehin große Leid von 125 Millionen hilfsbedürftigen Menschen weltweit weiter verschlimmert. Die Vorschläge der Expertengruppe weisen in die richtige Richtung und sollten daher schnellstmöglich umgesetzt werden." Weiterlesen…

Reimer Böge zum Berichterstatter für das Eurozonenbudget ernannt

"Die Finanz- und Staatsschuldenkrise hat gezeigt, dass strukturelle und finanzpolitische Defizite in einem Euro-Staat zur Gefahr für den gesamten Währungsraum werden können. Ein eigener Eurozonenhaushalt könnte Euro-Staaten und freiwillig teilnehmende andere EU-Staaten in finanzpolitischer Schieflage vorübergehend und gezielt in ihren Reformanstrengungen unterstützen. Von der Stärkung der Wirtschaftskraft und der Wettbewerbsfähigkeit infolge der Reformen würde die Eurozone als Ganzes profitieren", sagte der EU-Haushaltsexperte Reimer Böge (CDU) anlässlich seiner Ernennung zum Berichterstatter zum Initiativbericht des Europäischen Parlaments zu einer "Haushaltskapazität für die Eurozone". Weiterlesen…

Juncker vor EU-Gipfel: "Schengen ist da, um zu bleiben"

Vor dem morgen (Donnerstag) beginnenden EU-Gipfel hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Mitgliedstaaten aufgefordert, den neuen Kommissionsvorschlägen für einen europäischen Grenz- und Küstenschutz rasch zuzustimmen. "Wir Europäer haben nicht mehr viele Grenzen, wir haben eine Grenze - und eine gemeinsame Verantwortung, sie zu schützen", sagte Juncker heute (Mittwoch) im Europäischen Parlament.

Reimer Böge eröffnet Wanderausstellung „Wir&Europa“ in Rendsburg

Der Europaabgeordnete Reimer Böge eröffnete am Freitag in der Herderschule gemeinsam mit Bürgermeister Pierre Gilgenast die Europa-Wanderausstellung „Wir&Europa“. Die Ausstellung wurde von Schülern der 13. Klassen der Rendsburger Europaschule im Rahmen der Europawoche erarbeitet und durch ca. 6000 Euro eingeworbene Spenden finanziert. Vor der symbolischen Eröffnung nutzten 180 Lernende aus den Oberstufenklassen und die zuständigen Fachlehrer ein 90-Minuten-Schülergespräch zur Diskussion mit dem Berichterstatter des EP-Haushaltsausschusses zum sog. "Eurozonenbudget" über TTIP, das Verhältnis der Europäischen Union zur Türkei unter der Regierung Erdogan und den Rechtsruck in Europa in dem „Rattenfänger mit einfachen Parolen in schwierigen Situationen auf Stimmenfang gehen“. 4 gut vorbereitete Schüler der 13. Klasse moderierten die Veranstaltung. Mehr…

Schülergespräch in der Elsa-Brändström-Schule

Im Rahmen der „Europawoche“ berichtete Reimer Böge Schülerinnen und Schülern aller 11. Klassen der Elsa-Brändström-Schule über seine parlamentarische Arbeit in Brüssel. In seiner Betrachtung der aktuellen Situation der EU ging der Europaabgeordnete auch auf die Rede des amerikanischen Präsidenten Barack Obama vor einer Woche in Hannover ein. Mehr…

Besuchergruppe aus Schleswig-Holstein bei Reimer Böge in Straßburg

Diese Woche ist "meine" offizielle Besuchergruppe aus Schleswig-Holstein in Straßburg. Wir Abgeordneten haben die Möglichkeit, persönliche Besuchergruppen im Parlament zu empfangen. Damit haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich vor Ort über Europa und die Arbeit ihres jeweiligen Europaabgeordneten zu informieren. Im Rahmen mehrerer Veranstaltungen diskutierten wir u.a. die Flüchtlingskrise, die Pressefreiheit in der Türkei, die Sicherheitslage in Europa nach den Anschlägen von Brüssel und den Datenschutz. /ps Mehr…

Veranstaltungsreihe „Rotes Sofa“ der IHK zu Lübeck

Reimer Böge war heute Podiumsgast bei der Veranstaltung „Rotes Sofa“ der IHK Lübeck zum Thema „Krise Europa? Folgen und Perspektiven für Gesellschaft und Wirtschaft“: „Die Flüchtlingskrise hat die Defizite im gemeinsamen Handeln der EU-Staaten offenbart: die meisten Mitgliedstaaten waren zu weit von der im EU-Vertrag festgeschriebenen Verpflichtung zu Solidarität und fairen Lastenteilung entfernt. Die Europäische Union der Bürger und der Staaten muss daher neu begründet werden! In Zeiten einer immer stärkeren Globalisierung kann es nur gemeinsame Antworten auf die globalen Herausforderungen geben. Nur durch gemeinsames Handeln und durch Zusammenarbeit lässt sich die Zukunft politisch und wirtschaftlich erfolgreich gestalten. Es geht um die Selbstbehauptung der EU im 'globalen Dorf'.“ Mehr…

Schülergespräch

Für eine Europadiskussion mit Schülerinnen und Schülern des gesamten 13. Jahrganges besuchte Reimer Böge heute die Europaschule Berufliche Schule Elmshorn: „Meine EVP-Fraktion möchte den Geist von Schengen erhalten. Wir wollen schnelle Ergebnisse bei den Kommissionsvorschlägen zu den sicheren Drittstaaten und zur neuen Frontex-Regulierung. In den Bereichen Innere Sicherheit, EU-Fluggastdatensystem und bei den Verbesserungen im Bereich des Austauschs von Daten über Straftaten müssen wir schnell vorankommen. Die Zukunft der Eurozone, Reformen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in Europa und eine starke Stellung Europas in einer globalisierten Welt gehören ebenfalls zu unseren Prioritäten. Wirtschaftliche Entwicklung und Handelspolitik sind für uns wichtig. Deshalb unterstützt die EVP-Fraktion Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA, um neue Jobs zu schaffen." Mehr…